Kalorienfreie Ersatzstoffe packen eher ein paar Pfunde drauf

Autor: Maria Weiß

Der Zuckerersatz versüßt den Kaffee, aber offenbar nicht den BMI. © fotolia/sabdiz

Viele Menschen ersetzten Zucker durch kalorienfreie Süßstoffe, um abzunehmen oder ihr Gewicht zu halten. Möglichweise erreichen sie dadurch das Gegenteil.

Süßstoffe wie Aspartam, Sucralose oder auch Stevia liegen im Trend und versprechen süßen Genuss ohne Reue. Allerdings werden schon seit Längerem auch negative Effekte der kalorienfreien Alternativen auf Stoffwechsel, Darmbakterien und Appetitkontrolle diskutiert.

Professor Dr. Meghan­ Azad­, University of Manitoba, Winnipeg, und Kollegen gingen möglichen Langzeiteffekten im Rahmen eines systematischen Reviews auf den Grund. Dazu werteten sie 37 Studien mit mehr als 400 000 Teilnehmern und einer Nachbeobachtungszeit zwischen 1 bis 38 Jahren – im Mittel zehn Jahren – aus. Dabei handelte es sich aber nur bei sieben Studien mit insgesamt 1003 Teilnehmern um randomisierte klinische Studien mit...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.