Kann man das Schnarchen mit High-Tech-Kissen stoppen?

Autor: Birgit Maronde, Foto: www.sisselsilencium.com

Wenn der Bettpartner nachts ganze Wälder abzusägen scheint, bleibt oft nur die Flucht. Eine Alternative verspricht ein Anti-Schnarchkissen.

„Ruhigere Nächte“ und „frischere Tage“ verspricht das interaktive 3-D-Anti-Schnarchkissen SISSEL® Silencium. Es registriert über eingebaute Mikrophone die Schnarchgeräusche und über eine Sensorplatte die Kopfposition des Schnarchers. Die Kissenaktivierung setzt bei gleichförmigen Geräuschmustern bis zu einer Frequenz von 500 Hz innerhalb von zwei bis drei Atemperioden ein.

Kissen bewegt Kopf bei Schnarchgeräuschen

Entsprechend der Kopflage werden Luftpolster langsam aufgepumpt, der Kopf dadurch in eine andere Position bewegt, was die Vibrationsneigung des Pharynx vermindern soll. Kann das Schnarchen so nicht reduziert werden, dreht das...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.