Kann man Heuschnupfen verhindern?

Autor: Rd

Wer selbst an Heuschnupfen leidet, weiß, wie sehr Triefnase und Co. den Spaß an Frühling oder Sommer vermiesen. Ist es möglich, dem eigenen Nachwuchs

 

dieses Schicksal zu ersparen?

Es gibt bisher nur wenig, was man Heuschnupfen-geplagten Eltern für die primäre Allergieprävention bei ihren Sprösslingen empfehlen kann, erklärte der pädiatrische Allergologe Dr. Jens

Gierich von der DKD in Wiesbaden. Dazu gehört z.B. das ausschließliche Stillen eines Säuglings in den ersten vier bis sechs Lebensmonaten mit dann langsamem Kostaufbau. Die Mütter müssen während der Schwangerschaft oder Stillperiode allerdings keine besondere Diät einhalten. Auf was beide Elternteile jedoch unbedingt verzichten sollten, das ist der Glimmstängel. Denn Passivrauchen bzw. Nikotin schränken die ziliäre Motilität ein, so dass Allergene länger auf der Schleimhaut haften, was die Sensibilisierung...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.