Karotis-Sono: Mit deutschen Standards eine zuverlässige Methode!

Autor: Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin, Foto: thinkstock

Kritik am Karotis-Sonoscreening: Die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) nimmt Stellung

Kommentar zum BeitragNo linkhandler TypoScript configuration found for key tt_news..No linkhandler TypoScript configuration found for key tt_news.. und im print (MT 33-34/2014, S. 4 und MT Neurologie/Psychiatrie 4/2014, S. 15)


Unter oben genanntem Titel zitiert und diskutiert die Medical Tribune eine Veröffentlichung der U.S. Preventive Services Task Force (USPSTF), in der Empfehlungen zum Screening asymptomatischer extrakranieller Karotisstenosen gegeben werden1. Bei deren Interpretation muss man aber die deutschen Diagnostik- und Behandlungsstandards berücksichtigen, die in einer S3-Leitlinie zur extrakraniellen Karotisstenose konsentiert und veröffentlicht wurden2 und an deren Erstellung alle maßgeblichen deutschen medizinischen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.