Karotisstenose - Operation bleibt Goldstandard

Autor: Maria Weiß

Bei symptomatischer Karotisstenose Stent oder Gefäßoperation - wovon profitiert der Patient mehr? In mehreren Studien zog der Stent den Kürzeren.

Soll man Patienten mit symptomatischer Karotisstenose einen Stent implantieren oder besser operieren? Und was hilft langfristig bei asymptomatischer Stenose: Endarteriektomie oder Tabletten? Britische Kollegen gingen der Sache nach.

In Metaanalyse zur symptomatischen Karotisstenose gewinnt die Operation

Um festzustellen, ob eventuell Subgruppen vom Stent profitieren, waren viele Studien zu klein. Daher führte das Team um Professor Dr. Martin M. Brown vom Neurologischen Institut der Universitätsklinik London eine Metaanalyse von drei großen Studien (EVA-3S, SPACE und ICSS) durch. In der Intention-to-treat-Analyse werteten sie die Daten von 3433 Patienten aus.

1725 Betroffene waren...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.