Kassen: 4 Milliarden Überschuss für 2004

Autor: AFP

Die gesetzliche Krankenversicherung hat das Jahr 2004 mit einem Überschuss von 4,02 Milliarden Euro abgeschlossen.

Dies teilte das Bundesgesundheitsministerium am 29.6. in Berlin unter Berufung auf die jetzt vorliegenden endgültigen Jahresrechnungsergebnisse mit. Das bundesweite Finanzergebnis fiel damit um fast 7,5 Milliarden Euro günstiger aus als das Finanzergebnis des Jahres 2003. Damals gab es ein Defizit von 3,44 Milliarden Euro. "Vier Milliarden Euro Überschuss sind die Grundlage, damit die Gesundheitsversorgung stärker und rascher auf mehr Qualität und Wirtschaftlichkeit umsteuern kann", erklärte Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD). Die endgültigen Zahlen für 2004 zeigten, dass die mit der Gesundheitsreform erwarteten Einsparungen auch eingetreten seien.

Zugleich sei ein Anstieg des...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.