Kassen bezahlen Reiseimpfungen

Autor: AFP

Hepatitis, Tollwut, Gelbfieber - um einige Andenken machen Urlauber lieber einen großen Bogen. Zum Beispiel mit einer Schutzimpfung, die viele Krankenkassen ihren Mitgliedern nun kostenlos anbieten. Reisende sollten damit aber nicht zu lange warten.

Gut gerüstet in den Urlaub: Wie der Berufsverband Deutscher Internisten in Wiesbaden mitteilte, übernehmen neben der Kaufmännischen Krankenkasse Hannover (KKH), der Techniker Krankenkasse (TK) und der Deutschen Angestellten Krankenkasse (DAK) auch die BKK-Mobil Oil in Hamburg und die Vereinigte IKK die Kosten für vorbeugende Schutzimpfungen vor Auslandreisen.

Dazu zählen zum Beispiel Impfungen gegen Hepatitis A und B sowie die durch Zecken übertragene Hirnhautentzündung FSME, die für Länder wie Österreich oder Tschechien empfohlen werden. Auch Impfungen gegen Tollwut, Meningokokken, Gelbfieber und Typhus gehören in das neue Leistungspaket für die Versicherten.

Nach einer Umfrage des...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.