Kassen: Überschuss von knapp einer Milliarde

Autor: AFP

Nach den hohen Überschüssen des vergangenen Jahres haben die Krankenkassen nach einem Zeitungsbericht auch im ersten Halbjahr fast einen Milliardenüberschuss erwirtschaftet. Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" (Ausgabe vom 29. 8.) liegt das Plus bei 993 Millionen Euro, wie sich aus den vorläufigen Angaben der Kassenverbände ergibt.

Damit sei der Überschuss aber wesentlich niedriger als im ersten Halbjahr 2004; damals lag er bei 2,4 Milliarden Euro. Offiziell wollte Sozialministerin Ulla Schmidt (SPD) in der kommenden Woche die Finanzergebnisse bekannt geben. Unklar war bis zuletzt, wie die Betriebskrankenkassen (BKK) abgeschnitten haben. Nun liege deren Ergebnis bei 275 Millionen Euro, hieß es laut "SZ" beim BKK-Bundesverband. Dies sei ein "gutes Ergebnis", sagte BKK-Sprecher Florian Lanz. "50 Betriebskrankenkassen habe ihre Beiträge stärker gesenkt als es gesetzlich vorgeschrieben war."

Beitragssenkung angekündigt
Zuvor hatten dem Blatt zufolge bereits die anderen Verbände ihre Ergebnisse veröffentlicht; so verbuchten...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.