KBV will Qualität von Ärzten bewerten

Autor: KBV

Die Qualität von niedergelassenen Ärzten sichtbar machen – dieses Ziel hat sich die Kassenärztliche Bundesvereinigung gesetzt. Bis Mai 2008 will sie einen Kriterienkatalog vorlegen, an dem Patienten die Qualität von Vertragsärzten ablesen können.

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung will bis Mai nächsten Jahres ein erstes Set von Indikatoren vorlegen, mit denen sich die Qualität der von Vertragsärzten und -psychotherapeuten erbrachten Leistungen messen lässt. Außerdem stellt die KBV Überlegungen an, wie Qualität und Vergütung zukünftig gekoppelt werden können.

„Qualitätsindikatoren bringen allen im Gesundheitswesen Vorteile: Die Niedergelassenen lernen, wie gut sie schon sind und was sie verbessern können. Die Patienten profitieren von Transparenz und Vergleichbarkeit. KBV und Krankenkassen können die Grundlage für den Wettbewerb um Qualität legen und interessante Vergütungsanreize schaffen“, erklärte Dr. Andreas Köhler,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.