Kein Segen für jedes Baby

Autor: AO

Ist Stillen für Säuglinge wirklich in jedem Fall die beste Allergieprävention? Einer amerikanischen

 

Untersuchung zufolge sollten zumindest Mütter mit Asthma nicht zu lange stillen. Auch bei Kindern mit Neurodermitis ist der Nutzen des Stillens nicht

 

in jedem Fall gegeben.

Um den Einfluss der Säuglingsernährung auf eine spätere kindliche Asthmaerkrankung zu erforschen, nahmen amerikanische Wissenschaftler zwischen 1980 und 1984 insgesamt 1246 gesunde Neugeborene in eine prospektive Kohortenuntersuchung auf. Bei der Nachuntersuchung im Alter von sechs, neun und elf Jahren wiesen 904 Kinder eine vom Arzt diagnostizierte Asthmaerkrankung auf. Eine direkte, statistisch signifikante Beziehung zwischen Stillen und späterer Asthmahäufigkeit ergab sich jedoch nur bei Kindern von Müttern mit Asthma, die länger als vier Monate gestillt worden waren.

Asthma über Muttermilch?

Zwar ließe sich aus dieser Untersuchung noch nicht definitiv ableiten, ob asthmakranke Mütter mit...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.