Keine Chance für Hepatitis und Malaria

Autor: HM

Ein Rückblick auf zehn Jahre Hepatitis-A-Impfung und eine Jahresbilanz zu alternativem Malariaschutz machten klar: Heute kann man auch Kinder wirksam und langfristig vor Hepatitis A schützen, und auf eine sichere Malariaprophylaxe brauchen selbst Last-Minute-Reisende nicht zu verzichten.

Derzeit werden in Deutschland jährlich 4000 bis 5000 Hepatis-A-Erkrankungen gemeldet, wobei man die tatsächlich Fallzahl auf das Vier- bis Fünffache schätzt.

Vor zehn Jahren erhielt Havrix® als erster Impfstoff gegen Hepatitis A die Zulassung, zuerst nur für Erwachsene, später auch für Kinder. Wie Dr. Francis E. Andrxe9, GlaxoSmithKline Biologicals, Rixensart, auf einer Pressekonferenz des Unternehmens berichtete, ist dieser Impfstoff seither 100 000 000-mal als Einzelvakzine oder in Kombinationsimpfstoffen verabreicht worden.

Der Impfschutz hält weit länger vor als ursprünglich erwartet. Neue Langzeitdaten haben gezeigt, dass bei den geimpften Personen auch zehn Jahre nach der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.