Keine Insulinanloga mehr für gesetzlich Versicherte?

Autor: khb

Der Gemeinsame Bundesausschuss der Ärzte und Krankenkassen (G-BA) will die Erstattung von kurzwirksamen Insulinanloga in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) bei Patienten mit Typ-2-Diabetes Mitte des Jahres empfindlich einschränken. Grundlage für diese Pläne ist eine Nutzenbewertung des noch recht neuen „Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen“ (IQWiG). Nach Meinung des Instituts bieten die modernen kurzwirksamen Insulinanaloga im Vergleich zu herkömmlichen Humaninsulinen keine Vorteile. Der G-BA schlussfolgert daraus, dass die rund 30 % höheren Kosten für die Insulinanaloga nicht von den Krankenkassen finanziert werden dürften.

Der Bundesausschuss erwägt...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.