Keine Kreuzband-Op. vorm Wachstumsschub!

Autor: MW

Abgerissene kindliche Kreuzbänder müssen auf eine Operation warten, bis der große pubertäre Wachstumsschub vorbei ist. Denn die Naht hält der knöchernen Ausdehnung oft nicht stand. Das heißt für die Kids: keinen Sport.

 

Eine Kniebandverletzung ist bei Kindern nicht immer leicht zu diagnostizieren, meinte Professor Dr. Peter Hertel vom Martin-Luther-Krankenhaus in Berlin auf der 68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie. Nach Anamnese, körperlicher Untersuchung und Röntgenaufnahmen sollte vor allem das MRT zum Einsatz kommen. Lässt sich hier keine Verletzung erkennen, kann i.d.R. auch auf eine Arthroskopie verzichtet werden.

Ist ein Riss des vorderen Kreuzbandes nachgewiesen, stellt sich die Frage, ob der große pubertäre Wachstumsschub noch bevorsteht. Normalerweise setzt er bei Mädchen mit 12, bei Jungen mit 13 Jahren ein. Tanner-Pubertätsstadien, Knochenanalyse und ggf. auch Größe von...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.