Kinder mit Morbus Crohn möglichst schonend in Remission bringen

Autor: Dr. Angelika Bischoff, Foto:thinkstock

Bei Kindern mit Morbus Crohn sind Ernährungstherapie und frühe Immunmodulation die Mittel der ersten Wahl.

Ein M. Crohn wird bei Kindern meist sehr spät diagnostiziert, weil die Symptome falsch interpretiert werden. „Wir haben es schon erlebt, dass ein Kind für Monate in der Psychiatrie behandelt wurde, bevor man die eigentliche Ursache der Beschwerden erkannte“, berichtete Professor Dr. Sibylle Koletzko von der LMU München.

Morbus Crohn im Kindesalter sehr aggressiv

Die lange Latenz ist fatal; denn der Morbus Crohn verläuft im Kindesalter sehr aggressiv. Nach sieben Jahren sind bei jedem fünften Patienten Fis­teln zu beobachten, bei jedem zweiten narbige Stenosen. Ein Drittel der Kinder muss innerhalb von fünf Jahren bereits eine Darmresektion über sich ergehen lassen.


Aufgrund der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.