Klarheit in einer Stunde

Autor: AFP

In Großbritannien ist seit viertem Januar der erste rezeptfreie Fruchtbarkeitstest für Paare auf dem Markt. Der von der Universität von Birmingham und dem Frauenhospital in Liverpool gemeinsam entwickelte und von dem Unternehmen Genosis produzierte Einmaltest soll Männer mit 95-prozentiger Sicherheit über den Grad ihrer Zeugungsfähigkeit informieren.

Nach Angaben des Forschers Chris Barratt lässt sich "Fertell" kinderleicht handhaben: Gebraucht werde eine Spermaprobe, und schon nach einer Stunde sei das Ergebnis da. Der Begleittest für Frauen brauche noch weniger Zeit.

Ab neunten Januar will die britische Apotheken-Kette Boots den Fruchtbarkeitstest landesweit in ihre Läden bringen. Mit umgerechnet 115 Euro ist Fertell relativ teuer. Experten erhoffen sich jedoch, dass Männer mit Fruchtbarkeitsproblemen durch ihn angeregt werden, rascher einen Arzt aufzusuchen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.