Kleines Honorarplus ab 2009 ist drin

Autor: det

Das kassenärztliche Honorar bleibt auch nach der anstehenden Gesundheitsreform gedeckelt. In kleinen Schritten ist ab 2009 aber eine Steigerung möglich.

Analysiert man das „Gesetz zur Stärkung des Wettbewerbs in der GKV“ (GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz – GKV-WSG), welches die Eckpunkte der Gesundheitsreform in konkrete Paragrafen umsetzt, so scheint es nur auf den ersten Blick Grund zur Freude für Kassenärzte zu geben: Zwar soll endlich die seit Anfang der 90er geltende „Anbindung der Finanzvolumina der vertragsärztlichen Versorgung an die Grundlohnsumme“ ab dem Jahr 2009 beendet werden. Allerdings bleibt es weiter bei einem Budget. Denn KVen und Kassen vereinbaren erstmals im Jahr 2008 für 2009 „die von den Krankenkassen mit befreiender Wirkung an die jeweilige KV zu zahlende morbiditätsbedingte Gesamtvergütung für die gesamte...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.