Klont Schlange sich selbst?

Mit unerwartetem Nachwuchs hat eine 32 Jahre alte Anakonda brasilianischen Wissenschaftlern Rätsel aufgegeben: Schließlich lebt die Schlange seit 26 Jahren einzig mit einem Dutzend Boas im Gehege.

Das Geheimnis um den Vater der kleinen Schlangen soll jetzt per Gewebe- und Blutproben gelöst werden, die allen Boas sowie der Anakondas nebst Nachwuchs entnommen werden sollen. Für wenig wahrscheinlich hält der Biologe Anibal Gimenez, dass sich die Anakonda mit einer Boa gepaart haben könnte. Möglicherweise sei sie befruchtet worden, bevor sie gefangen wurde. Dann hätte sie den Samen der männlichen Anakonda 26 Jahre in einem körpereigenen Reservoir aufbewahrt. Am wahrscheinlichsten sei jedoch, dass die Embryos durch Zellteilung entstanden seien. Das Phänomen könnte durch hormonelle Veränderungen im Alter ausgelöst worden sein. Möglicherweise hat sich die Riesenschlange aus einer Art...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.