Knocheninfekt? Atypisches Rheuma? Wirbelsäulen-Gicht?

Autor: CG

In miserablem Allgemeinzustand, mit massiv geschwollenen Hand-, Knie- und Sprunggelenken kam der 67-jährige Patient als Notfall in die Klinik. Ein septisches Geschehen lag nahe in diesem brenzligen Fall, der sich dramatisch zuspitzte – bis man die Gicht enttarnte.

Der Zustand des Patienten ließ bei den Kollegen der Klinik alle Alarmglocken schrillen – nicht nur angesichts des hohen Fiebers (bis 40° C) und des massiv erhöhten CRP. Wegen den hochschmerzhaften, zunehmenden Arthralgien hatte der Mann so viele Analgetika inklusive Opioide erhalten, dass seine Vigilanz schwerst beeinträchtigt war. „Was vermuten Sie?“ fragte Professor Dr. Andreas Schwarting vom Rheumakrankenhaus Bad Kreuznach beim Kasuistikseminar anlässlich des Internistenkongresses in die Kollegenrunde, die folgendermaßen votierte.

  • Septische Arthritis 50 %
  • Kollagenose/Vaskulitis 11 %
  • Kristallarthropathie 0 %
  • Fiebersyndrom, adulter M. Still 17 %
  • atypische rheumatoide Arthritits 8 %
  • reaktive...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.