Kohlenhydratarme Kost für Diabetiker gesünder?

Autor: AW

Diabetologische Fachgesellschaften empfehlen für Diabetiker seit Jahrzehnten eine fettreduzierte, kohlenhydratreiche Kost. Doch ist eine kohlenhydratreduzierte Ernährung eventuell sinnvoller? In einer Studie benötigten viele Typ-2-Diabetiker unter dieser Kost keine Antidiabetika mehr!

Aktuellen Leitlinien zur Ernährungstherapie des Diabetes mellitus zufolge soll der Kohlenhydratanteil zwischen 45 und 60 % und der Fettanteil unter 35 % der Gesamt-energiezufuhr betragen. Aber ist das wirklich die optimale Diabetiker-Kost? Immer mehr Studien berichten über positive Ergebnisse einer kohlenhydratreduzierten Ernährung bei Typ-2-Diabetes.

Abspecken mit <ls />40 bis 50 % Fett?

Die Arbeitsgruppe um Dr. Peter <ls />Heilmeyer von der Reha-Klinik Überruh in Isny behandelt Typ-2-<ls />Diabetiker seit 2005 nach der LOGI-Methode, einer an der Universität Harvard entwickelten, moderat kohlenhydratreduzierten Ernährung, die 20 bis 30 % Kohlenhydrate, 20 bis 30 % Eiweiß und 40 bis 50 % Fett...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.