Kolonkarzinom: Auch betagte Patienten profitieren von der Chemotherapie

Autor: Manuela Arand, Foto: thinkstock

Therapeutischer Gesamtnutzen als neuer Endpunkt definiert - Die Focus-Studie soll Aufschluss geben über den Nutzen der Chemotherapie bei älteren Patienten, die vom Onkologen als austherapiert galten.

Das durchschnittliche Sterbealter von Patienten mit fortgeschrittenem Kolonkarzinom liegt in den Industrieländern bei über 75 Jahren, vier von zehn Verstorbenen sind über 80 Jahre alt. Viele Patienten sind in einem so schlechten Allgemeinzustand, dass Onkologen ihnen keine Volldosis-Chemotherapie zumuten wollen. Eine richtige Entscheidung?

Betagte Patienten bekamen Standardvolldosisregime

In der FOCUS-Studie* lag trotz weitgefasster Einschlusskriterien das mediane Alter der Patienten mit kolorektalem Karzinom bei 64 Jahren. Um zu prüfen, inwieweit sich die Resultate auch auf betagte Patienten übertragen lassen, haben die Autoren FOCUS 2 aufgelegt: Rekrutiert wurden 459 Patienten mit...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.