Konkrete Hilfe zur fettarmen Diät

Autor: Rd

Gesunde Ernährung hat bei Patienten mit

 

erhöhten Blutfetten oberste Priorität. Doch oft fällt es den Betroffenen gar nicht so leicht, sich mit den empfohlenen Fett-, Kohlenhydrat- und Eiweißmengen eine Diät zusammenzustellen. In solchen Fällen können Einkaufslisten und Speisepläne weiterhelfen.

Will man bei einem Patienten mit Fettstoffwechselstörung die erhöhten Blutfette senken, muss der Betroffene zunächst seine Ernährung dauerhaft umstellen und etwaiges Übergewicht reduzieren, so die Empfehlung der Abteilung für Ernährungsmedizin und Diätberatung des Universitätsklinikums Charitxe9 Berlin. Erlaubt sind dabei fett- und cholesterinarme Lebensmittel mit hohem Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren sowie viele komplexe Kohlenhydrate und Ballaststoffe. Bei einem 70 kg schweren Erwachsenen mit einer Kalorienzufuhr von 2200 kcal pro Tag wären dies z.B. 80 g Eiweiß, 70 bis 80 g Fett, 265 bis 290 g Kohlenhydrate und 200 bis 300 mg Cholesterin täglich, verteilt auf drei Haupt- und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.