Korpusgastritis fordert Helicobacterjagd

Autor: RT

Korpusgastritis bei einem Patienten mit

 

Helicobacter-pylori-Infektion, das ist ein Alarmsymptom. Hier droht ein Magenkarzinom.

Die Korpusgastritis ist eng verknüpft mit der intestinalen Metaplasie, welche als etablierter Marker für ein Magenkarzinom gilt. Allerdings kann die intestinale Metaplasie leicht übersehen werden. Denn man findet diese pathologischen Veränderungen nur fokal. Greift die Biopsiezange daneben, weist man auch nichts nach.

Eine Antrumgastritis manifestiert sich dagegen diffus und ist auch für den weniger geübten Untersucher leichter zu diagnostizieren. Dr. Alexander Meining, Klinikum Innenstadt München, und Professor Dr. Manfred Stolte vom Institut für Pathologie, Klinikum Bayreuth, gingen daher der Frage nach, ob sich die Antrumgastritis ebenfalls als Krebsmarker eignet.

Sie nahmen dazu die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.