Korrekte Verordnung von Heilmitteln

Autor: Anke Thomas, Foto: bilderbox

Was muss auf einem Rezept stehen, damit es korrekt abgerechnet bzw. überhaupt angenommen werden kann?

Wenn ein Heilmittelrezept erneut ausgestellt werden muss, kostet das nicht nur das Praxisteam Zeit - auch der Patient könnte verärgert sein. Tipps zur korrekten Heilmittelverordnung gab es auf dem 16. Heidelberger Tag der Allgemeinmedizin.


Wann dürfen Massagen verordnet werden? Wie viele Folgeverordnungen sind erlaubt? Wie steht es, wenn z.B. ein Orthopäde ein Heilmittel verschrieben hat und der Patient von seinem Hausarzt die weitere Rezeptierung verlangt? Diese und weitere Fragen brannten den MFAs auf dem Workshop: „Heilmittelverordnungen in der Praxis – Ein Spannungsfeld zwischen Wünschen und Gewohnheiten, Indikation und Wirtschaftlichkeit“ unter den Nägeln.

Falsches Kreuzchen, Rezept...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.