Kosmetiktipps vom Hautarzt

Autor: Rd

Spezialkosmetik für Mischhaut und Pflegeserien für die reife Haut ab 40 – ein purer Werbegag. Worauf es wirklich ankommt, ist zu prüfen, zu welchem der fünf Hauttypen die eigene Haut gehört, und dann die richtige Pflege konsequent anzuwenden. Lesen Sie hier, wie Sie die finden.

Das Problem bei Pflegereihen „für Mischhaut“ oder „für reife Haut“ ist, dass alles über einen Kamm geschoren wird. Ein und dieselbe Creme soll z.B. die fettige Haut in der T-Zone – Stirn, Nase, Kinn – pflegen und gleichzeitig die eher fettarme Haut an den Wangen, bemängelt Hautarzt Professor Wolf-Ingo Worret von der TU München. Auch haben Frauen (und Männer) nicht plötzlich alle denselben Hauttyp, nur weil sie ein bestimmtes Alter erreicht haben. Um die optimale Pflege zu finden, müssen viele Faktoren berücksichtigt werden: der angeborene Hauttyp, Hormonschwankungen, Stress, Rauchen, Klima und Temperatur, Jahreszeit und Raumklima. Grundsätzlich lassen sich fünf Hauttypen unterscheiden, die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.