Kraniomandibuläre Dysfunk­tion - Schmerz im Gesicht vom falschen Beißen?

Autor: Dr. Carola Gessner

Mit ziehenden und dumpf drückenden Schmerzen in den Wangen plagt sich Ihre Patientin seit Monaten. Möglicherweise hat sie eine chronische Kaumuskel-Myalgie. Wie grenzen Sie diese ab und welche Therapie-Op­tionen gibt es?

Die „kraniomandibuläre Dysfunk­tion“ (CMD) fasst vom Kiefergelenk und von der Kiefermuskulatur ausgehende Schmerzen zusammen. Die­se – nach Zahnweh die häufigsten Schmerzen in der unteren Gesichtsregion – präsentieren sich dumpf drückend oder ziehend und nicht genau lokalisierbar. Kräftige Kauak­tionen und Muskelbetasten verstärken die Symptomatik. Manchmal überträgt sich der Schmerz auch auf Zähne, Ohren, Augen und Schläfen.

Depressiv und einsam wegen Kieferschmerz

Meist geht die Pein bald vorüber, sie kann ihre Opfer jedoch auch längerfristig plagen und sogar zu Depressionen und sozialem Rückzug führen. Frauen in den Vierzigern sind besonders häufig betroffen, wie Privatdozent Dr. Hans J....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.