Krankenkassen erzielen Überschuss

Autor: AFP

Die gesetzlichen Krankenkassen haben von Januar bis September 2005 einen Überschuss von rund 882 Millionen Euro erzielt. Darauf wies Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) am 2. 12. in Berlin hin.

Die gesetzlichen Krankenkassen haben von Januar bis September 2005 einen Überschuss von rund 882 Millionen Euro erzielt. Darauf wies Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) am 2. 12. in Berlin hin. Der größte Teil des Überschusses, 573 Millionen Euro, entstand demnach in den neuen Bundesländern. Schmidt zeigte sich überzeugt, dass sich die Finanzlage der Kassen im vierten Quartal noch weiter verbessern werde. Grund seien die Beiträge auf Weihnachtsgeld sowie die zum 1. November gezahlte zweite Tranche der pauschalen Bundeszuschüsse für die versicherungsfremden Leistungen in Höhe von 1,25 Milliarden Euro.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.