Krebs aus der Röhre

Autor: Fabian Seyfried

Experten fordern drastische Maßnahmen gegen zu hohe Strahlenbelastung: Solarien-Verbot für Jugendliche unter 18 Jahren und strengere Richtlinien für das Röntgen.

Zu viel Strahlung ist ungesund – das ist jedem klar, der schon einmal sehr lange in der Sonne lag. Dennoch gingen viele Menschen sehr leichtsinnig mit UV- und Röntgenstrahlung um, beklagten Experten auf einem Kongress in Hamburg.

Strahlenschützer forderten nun, wie zuvor schon das Bundesamt für Strahlenschutz, Jugendliche unter 18 Jahren den Besuch von Sonnenstudios gesetzlich zu verbieten. „UV-bedingte Gesundheitsschäden werden in der Bevölkerung rasant zunehmen, wenn immer mehr Menschen sich neben der natürlichen Sonne auch Solarien aussetzen“, sagte Eckhard Breitbart von der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention.

Hautkrebs sei hierzulande die Krebsart mit der höchsten...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.