Krebs mit Mistel, Sport und Diät bekämpfen

Autor: Andrea Wülker

Naturheilkunde kann die Schulmedizin im Kampf gegen Krebs sinnvoll ergänzen - doch nur bei bestimmten Ansätzen ist die Wirkung tatsächlich erwiesen. Einige der alternativen Behandlungen können den Patienten hingegen schaden.

Acht von zehn Krebspatienten nehmen Behandlungen in Anspruch, die nicht der Schulmedizin entsprechen - oft ohne Wissen ihrer Ärzte. Einige dieser Maßnahmen sind gesundheitsgefährdend, andere können die Krebstherapie dagegen verbessern. Josef Beuth vom Institut zur wissenschaftlichen Evaluation naturheilkundlicher Verfahren an der Universität Köln fasst in einem Beitrag im Fachmagazin Onkologe (2007, 13: 534-542) zusammen, welche komplementärmedizinische Maßnahmen die Anforderungen der wissenschaftlich fundierten Medizin erfüllen.

Die Misteltherapie ist beispielsweise ein in Deutschland sehr beliebtes Verfahren. Neuere Studien belegen, dass diese Pflanzenpräparate abhängig von Tumorart und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.