Krebspatient mit trockenem Mund - nach Hefepilz fahnden

Autor: Manuela Arand

Mundtrockenheit, Geschmacks- und Schluckstörungen bei Tumorpatienten werden oft zu wenig beachtet. Die Therapie bessert die Lebensqualität erheblich.

In einer prospektiven Studie untersuchten Dr. Bernd Alt-Epping und Kollegen von der Universitätsklinik Göttingen, wie es um die Mundgesundheit der Patienten einer Palliativstation bestellt ist. Es wurden rund 100 Malignomkranke einbezogen, von denen zwei einen Kopf-Hals-Tumor mit direkter Beteiligung der Mundhöhle aufwiesen. Insgesamt 83 der 100 Kranken klagten über Mundtrockenheit, 68 über Geschmacksstörungen, 29 über Schluckprobleme, 26 über Mundgeruch und vier über Schmerzen in der Mundhöhle. 

Orale Probleme werden oft unterschätzt

Häufigster klinischer Befund waren unspezifische Schleimhautbeläge. Bei über 70 der untersuchten Patienten wies man Hefepilze nach. Die Kollegen versuchten,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.