Krebspatienten lebenslang überwachen!

Autor: Maria Weiß

© fotolia/Tyler Olson

Nach Schätzungen leben in Deutschland etwa vier Millionen Menschen, die eine Krebserkrankung überlebt haben. Viele von ihnen sind weiterhin gesundheitlich gefährdet und brauchen eine lebenslange Nachsorge.

Die Überlebenschancen von Krebspatienten haben sich in den letzten Jahrzehnten erfreulicherweise sehr verbessert. Gleichzeitig steigt die Rate an Neuerkrankungen bei vielen Krebsarten schon allein aufgrund der demographischen Entwicklung. In der Folge nimmt auch die Zahl von Menschen, die eine Krebserkrankung überlebt haben, so Professor Dr. Alexander Katalinic vom Institut für Krebsepidemiologie e.V. der Universität Lübeck auf dem 29. Deutschen Krebskongress.

Klappeninsuffizienz von der Strahlentherapie

Natürlich sollte man nicht alle ehemaligen Tumorkranken zu „Dauerpatienten“ erklären, stellte der Kollege klar. Nach der Operation eines kleinen Melanoms in einem frühen Stadium zum...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.