Krebszellen harmlos?

Autor: VS

Nur ein kleiner Teil der Krebszellen kann sich vermehren, fanden Forscher in einem Experiment mit menschlichen Mammakarzinom-Zellen heraus. .

Wurden jeweils mindestens 5000 Zellen in die Brüste von Mäusen injiziert, erkrankten alle Tiere, bei 1000 Zellen dagegen nur ein Viertel. Nach Zell-Separation wurde klar, dass nur eine seltene Art Tumoren wachsen lassen konnte. Das neue Karzinom enthielt aber eine Vielfalt verschiedener Zelltypen. Die "gefährlichen" Krebszellen scheinen ähnlich wie Stammzellen zu funktionieren, ein möglicher Ansatzpunkt für neue Therapien

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.