Kung Fu dämpft Schmerzen

Autor: Dr. Carola Gessner, Foto: thinkstock

Asiatische Kampfsport-Techniken bieten neue Ansätze in der Schmerztherapie. Der Umgang mit dem Schmerz lässt sich üben, so lautet die Botschaft.

 

Muskelkater vom Reiten, Gelenkschmerzen durch Überlastung; Sport ist Mord, argumentieren passionierte Couch-Potatoes – vor allem, wenn es ohnehin hier und da zwickt.

Bloß nicht stillhalten, lieber trotz Schmerzen in Bewegung bleiben, entgegnen Experten. Denn Sport ist nach aktuellem Wissen ein essenzieller Bestandteil einer sinnvollen Schmerztherapie. Über 90 % der Patienten mit chronischen Rückenschmerzen profitieren z.B. von entsprechenden Bewegungsprogrammen, erklärte Dr. Monika Dirkwinkel von der Neuro­logischen Klinik im BG-Klinikum Bergmannsheil Bochum beim Deutschen Schmerzkongress 2010.

Körperliche Aktivität als Therapie

Körperliche Aktivität wird zudem vielfach als...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.