KV-Vorstand für sechs Jahre wiedergewählt

Autor: REI

Ein Jahr vor Ablauf der Amtsperiode von KV-Chef Dieter Bollmann und KV-Vize Walter Plassmann hat die Vertreterversammlung (VV) der KV Hamburg den zweiköpfigen, nicht-ärztlichen Vorstand ohne Gegenstimmen für weitere sechs Jahre wiedergewählt.

Die Entscheidung der Vertragsverlängerung war schon drei Monate zuvor gefallen, erklärte VV-Vorsitzender Dr. Michael Späth gegenüber Medical Tribune. Es handele sich hierbei um einen in der Satzung geregelten Vorgang. Dass erst im nächsten Jahr die neue VV gewählt wird und diese dann den Vorstand nicht selbst bestimmen kann, habe damit überhaupt nichts zu tun, so Dr. Späth. Denn der hauptamtliche Vorstand solle ja gerade von politischen Schwankungen in der VV unabhängig sein. Das sei in anderen KVen offenbar noch nicht verstanden worden. Da die KV Hamburg mit ihrem Vorstand sehr zufrieden sei und kein Interesse habe, dass sich die beiden Manager ein Jahr vor Vertragsende anderweitig nach...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.