KV zahlt nach Fehler des Zulassungsausschusses

Autor: RAin Angelika Habermehl, Foto: thinkstock

Fehlentscheidungen des Zulassungsausschusses sind keine Seltenheit. Was das für Konsequenzen haben kann und wie die betroffene KV dafür einstehen muss, erklärt Rechtsanwältin Angelika Habermehl.

Ob angestellt oder niedergelassen, jeder Arzt kommt während seiner beruflichen Laufbahn mit dem Zulassungsausschuss bei seiner Kassenärztlichen Vereinigung in Berührung. Nicht immer entscheidet der Zulassungsausschuss, bestehend aus Mitgliedern der jeweiligen KV und Krankenkassen (§ 34 Ärzte-ZV), zugunsten des antragstellenden Arztes. Die Gründe dafür sind vielfältig.

Sie haben wichtige persönliche Rechtsfragen an einen Experten? Medical Tribune ermöglicht Ihnen eine Erstberatung zum günstigen Pauschalpreis.

Coupon Erstberatung downloaden!


In manchen Fällen kann dies für...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.