Längere Lebenszeit nur mit Krankheit bezahlt?

Autor: rft

In der EU steigt die Lebenserwartung beträchtlich – nur was haben die Menschen von den gewonnenen Jahren?

Noch mehr Zeit mit schwerer Krankheit? Ein europäisches Forscherteam sondierte die Situation. Auf den ersten Blick erscheint die gesundheitliche Lage der Älteren in den 25 EU-Ländern nicht schlecht: 2005 lebte ein 50-jähriger Mann im Schnitt noch bis zum Alter von 67 Jahren ohne ernste Beeinträchtigungen, eine Frau sogar noch ein Jahr länger. Allerdings verteilte sich die Zahl der gesunden Lebensjahre innerhalb Europas sehr unterschiedlich: Während ein Däne mit 50 im Schnitt noch 23 Jahre gesund blieb, schaffte das EU-Schlusslicht, sein litauischer Altersgenosse, mit neun „guten Jahren“ noch nicht einmal die Hälfte. Fürs weibliche Geschlecht rangierte die Spanne von 10,4 Jahren in Estland...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.