Lässt sich das Alter mit Hormonen aufhalten?

Autor: Maria Weiß

Die Idee, das Altern durch Hormongabe aufzuhalten – oder zumindest hinauszuzögern –, ist nicht neu. Die Frage ist nur, was leistet die Hormonsubstitution wirklich?

Die Ziele des „erfolgreichen Alterns“ sind ehrgeizig: ein erfülltes Leben ohne Krankheit und körperliche Einschränkungen bei voll erhaltenen kognitiven und körperlichen Fähigkeiten. Da die Serumspiegel vieler Hormone mit dem Alter abfallen, will man diesen Zielen mit einer Substitution näherkommen.

Eine der hormonellen „Wunderwaffen“ im Anti-Aging-Bereich ist DHEA (Dehydroepiandrosteron). Das in den USA als Nahrungsergänzungsmittel frei verkäufliche Hormon gilt als „Muttersteroid“ und wird im Körper rasch zu Östrogen und Testosteron metabolisiert, erläuterte die Endokrinologin Dr. Cornelia Jaursch-Hancke vom Fachbereich Endokrinologie/Diabetologie der Deutschen Klinik für Diagnostik in...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.