Lässt sich der Diabetes aufhalten?

Autor: bk

Lässt sich durch frühzeitige Unterstützung der Betazellen der Übergang von einer gestörten Glukosetoleranz zu einem manifesten Typ-2-Diabetes aufhalten? Diese Frage wird derzeit in der NAVIGATOR*-Studie geprüft.

Patienten mit gestörter Glukosetoleranz haben neueren Studien zufolge ein um 34 % erhöhtes Risiko, an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu sterben als Menschen mit unauffälligen Blutzuckerwerten. Die multizentrische NAVIGATOR-Studie untersucht nun, ob man mit Nateglinide (Starlix®) oder Valsartan (Diovan®) Risikopatienten vor dem Typ-2-Diabetes und damit verbundenen kardiovaskulären Erkrankungen schützen kann, teilte das Unternehmen Novartis im Rahmen des Kongresses der Europäischen Assoziation zum Studium des Diabetes (EASD) mit. Dies ist denkbar, da es Hinweise gibt, dass AT1-Rezeptorantagonisten die Insulinempfindlichkeit verbessern. Und Nateglinide ahmt die körpereigene Insulinsekretion nach,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.