Lobbyarbeit von Ärzten und Kassen

Autor: Cornelia Kolbeck, Foto: thinkstock

Jetzt kann jeder Bürger im Internet nachlesen, welche Lobbyisten mit einem Hausausweis im Bundestag aus- und eingehen.

Die Transparenzorganisation abgeordnetenwatch.de stellte Ende November eine Liste mit 470 Verbänden, Unternehmen und Organisationen ins Netz, nachdem der Berliner "Tagesspiegel" mit einer erfolgreichen Eilklage beim Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg die Veröffentlichung der Daten durch die Bundestagsverwaltung erzwingen konnte. Die CDU/CSU-Fraktion hatte sich lange dagegen gesperrt, die Namen preiszugeben. SPD, Linke und Grüne veröffentlichten die Namen zumindest teilweise freiwillig.

Hausausweise vermitteln Zugang zu den Büros 
der Abgeordneten

Banken und Versicherungen, Ener­gieunternehmen, Stiftungen, Zigarettenhersteller, Autoindustrie, Pharmaunternehmen – es gibt auf den...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.