Lockt Neurodermitis Furunkel an?

Frage von Dr. Wenzel Liska,

 

Facharzt für Chirurgie,

 

Augsburg:
Bei meinem 40-jährigen Patienten bilden sich am ganzen Körper immer wieder unzählige Abszesse und Phlegmone. Alle denkbare Diagnostik wurde durchgeführt, aber selbst in einer Universitätsklinik konnte keine Ursache für die Erkrankung festgestellt werden. Vor einigen Wochen kam es zu einem Ausbruch der bereits bekannten Neurodermitis, wobei aber ausdrücklich erwähnt werden muss, dass ein halbes Jahr vorher sich die Abszesse auch ohne Begleiterscheinung der Neurodermitis gebildet haben. Wer hilft mir bei der Diagnose?

Antwort von Privatdozent Dr. Margitta Worm,

Klinik für Dermatologie,

Venerologie und Allergologie,

Charitxe9 Campus Mitte, Berlin:
Die atopische Dermatitis geht klinisch mit quälendem Juckreiz der Haut einher. Der Juckreiz verleitet die betroffenen Patienten zum Kratzen, was wiederum die Entzündung in der Haut fördert. Zusätzlich werden über die aufgekratzte Haut Keime der Hautflora in die Haut eingebracht.

Auf Grund der veränderten Immunitätslage der Neurodermitiker x96 u.a. liegt eine gestörte TH1-TH2-Balance vor x96 ist die Lokalabwehr der Haut gegenüber bakteriellen und viralen Erregern vermindert. So können sich bakterielle Infektionen der Haut schnell und wiederholt ausbilden,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.