Löwenmähne warf Lungenschatten

Autor: Md

Tbc-Alarm in der Uniklinik Basel: Ein 29-jähriger Mann hatte sich beim Fahrradunfall den Brustkorb geprellt, war geröntgt und sogleich wieder nach Hause entlassen worden. Zu früh, wie sich kurz darauf herausstellte.

Beim genauen Blick auf die Thoraxbilder entdeckten die Ärzte nämlich Schatten in beiden Lungenspitzen. Und auch bei der Kontrolluntersuchung des nun eilends zurückzitierten Patienten zeigten sich Infiltrate. Angesichts des Herkunftslandes - der Patient stammte aus Pakistan - stand für die Baseler Kollegen fest: Dringender Tuberkuloseverdacht, der Mann muss umgehend stationär aufgenommen und isoliert werden!

Wider Erwarten blieben Anamnese und klinische Untersuchung unauffällig. Kein Husten, kein Auswurf, weder Fieber noch Nachtschweiß hatte der junge Mann zu bieten. Auch sein Gewicht sei seit Jahren konstant geblieben. Bei der Inspektion fielen den Kollegen dann aber die dichten bis über...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.