Lutschtabletten und Pulver lindern grippale Symptome

Autor: Dr. Ingrid Burkard, Foto: lightwavemedia - Fotolia

Hals- und Kopfschmerzen, Fieber, verstopfte Nase ... – ein „banaler“ Infekt kann den Patienten schwer belasten. Zur symptomatischen Behandlung setzt ein HNO-Mediziner auf zwei OTC-Medikamente.

Um den kratzenden Hals bei einer Erkältung zu beruhigen, haben sich nach Angaben von Professor Dr. Hans Behrbohm aus Berlin Lutschtabletten mit Hyaluronsäure bewährt. Die Halstabletten 
(GeloRevoice®) bilden beim Lutschen ein Hydrogel, das sich als beruhigender und befeuchtender Film auf die Mukosa legt. Die Benetzung mit dem viskösen Komplex bleibt für mindestens 30 Minuten erhalten.

OTC-Medikamente beruhigen den Hals und befreien die verstopfte Nase

Wie der HNO-Arzt von der Park-Klinik Weißensee berichtete, wurde die Wirkung der Tabletten in einer Beobachtungsstudie bei 60 Patienten mit Rachenbeschwerden mit dem Effekt von anderen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.