Macht Internet hemmungslos?

Autor: Rd

Sind Computer-Freaks einsam? Nicht unbedingt. Zwar kann das Internet sozial isolieren, es bindet aber auch. Außerdem ermöglicht es eine neue Art der Kommunikation.

Der Internet-Chat ist zielgerichteter und hemmungsloser als ein persönliches Gespräch, urteilte Professor Dr. Harald Stumpe, Sozialpädagoge an der Fachhochschule in Merseburg, bei der Tagung "Sexualität und Neue Medien". Man kann sich schnell Informationen beschaffen oder Rat zu bestimmten Themen holen, ohne unhöflich zu sein, wenn man sich direkt wieder verabschiedet.

Andererseits gibt es Freunde bzw. Cliquen, die sich fast täglich virtuell auf einen Schwatz treffen. Obwohl diese Internet-Bekanntschaften meist anonym sind, besteht eine große Hilfsbereitschaft unter den Chattern: Prof. Stumpe gab z.B. testweise den Satz "Ich habe ein Problem" ein. Binnen Minuten kam darauf die Frage "Wo...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.