Magen verrät den Lügner

Autor: abc

Der mentale Stress beim Lügen schlägt auf den Magen. Das lässt sich für einen Detektor-Test nutzen.

Bei 16 Probanden wurden in der University of Texas parallel ein EKG und ein Elektrogastrogramm (EGG) aufgezeichnet, während sie mal die Wahrheit sagten, mal logen, dass sich die Balken bogen. Im EKG fanden sich unabhängig von Wahrheit oder Lüge stets Veränderungen. Das EGG dagegen zeigte nur dann eine Abnahme langsamer Wellen, wenn die Unwahrheit erzählt wurde, berichteten Kollegen bei der 70. Wissenschaftlichen Jahrestagung des American College of Gastroenterology. Zurückgeführt wird dieser Effekt, der die Zuverlässigkeit der in den USA verbreiteten Lügendetektor-Tests verbessern könnte, auf das enge Zusammenspiel von ZNS und dem auch als Bauchhirn bezeichneten enteralen Nervensystem.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.