Magensäure nach Bedarf blocken

Autor: fe

Seit Anfang dieses Jahres ist der Protonenpumpeninhibitor Pantoprazol auch für die Bedarfstherapie zugelassen. Diese ist für etwa 80 % aller therapiepflichtigen Refluxpatienten geeignet.

Die bedarfsorientierte Therapie mit einem Protonenpumpeninhibitor (PPI) gilt bei nichterosiver Refluxkrankheit sowie bei leichter erosiver Refluxösophagitis als Therapie der Wahl. Pantoprazol (Pantozol®), das seit Anfang des Jahres auch „on demand“ zur Verfügung steht, besitzt eine hohe Bioverfügbarkeit und bindet außerdem besonders intensiv und lange an der Protonenpumpe, war auf einer Fachpressekonferenz des Unternehmens Altana zu hören. Für die Patienten mit Reflexösephagitis bedeutet das: Sie werden rasch von ihren Symptomen befreit. Ein weiterer Vorteil ist das minimale Interaktionsrisiko der Substanz. Professor Dr. Theo Scholten vom Allgemeinen Krankenhaus in Hagen behandelte Patienten...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.