Makler lächelt nur müde

Autor: Michael Vetter

Makler müssen ihre Kunden nicht über die finanziellen Belastungen eines Immobilienkaufs beraten. Ein Vertragsrücktritt ist extrem schwierig.

Kollege Karl B., Praktiker aus Düsseldorf, hat sich zum Kauf einer vermieteten Eigentumswohnung entschlossen. Wesentliches Kriterium dieser Entscheidung waren die steuerlichen Vorteile, die er als Vermieter der Wohnung nutzen kann. Nachdem er ein entsprechendes Verkaufsgespräch mit einem Immobilienmakler geführt hatte, entschied er sich für eine Wohnung in guter Lage in seinem Wohnort Düsseldorf. Daraufhin unterschrieb er einen Vorvertrag mit dem Makler, der ihn zum Kauf der Wohnung verpflichtet, wenn er die Finanzierungszusage der Bank erhält.

Käufer muss sich selbst informieren

Nach dem Gespräch mit dem Kundenberater seiner Bank war er jedoch sehr überrascht, als dieser ihm vorrechnete, mit...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.