Mammakarzinomzellen gezielt angreifen

Medizin und Markt Autor: Birgit-Kristin Pohlmann

Beim Antikörper-Wirkstoff-Konjugat wird die Chemo zu den Krebszellen geführt. Beim Antikörper-Wirkstoff-Konjugat wird die Chemo zu den Krebszellen geführt. © iStock/bortonia

Ab der Drittlinie steht bei HER2+ Brustkrebs keine etablierte Behandlungsstrategie zur Verfügung. Trastuzumab Deruxtecan könnte das ändern. Intensiv vorbehandelte Patientinnen weisen darunter hohe Ansprechraten auf.

Trastuzumab Deruxtecan besteht aus einem Antikörper, der über einen speziellen Linker mit einem hochpotenten Topoisomerase-I-Inhibitor beladen ist, erläuterte Professor Dr. Matthias Peipp vom Universitätsklinikum Schleswig-Holstein in Kiel. Nach Spaltung des Linkers innerhalb der Tumorzelle gelangt das aktive Chemotherapeutikum aufgrund seiner hohen Zellmembranpermeabilität auch in benachbarte Krebszellen, die HER2 nur niedrig oder gar nicht exprimieren, beschrieb er die Technologie.

Gut 60 % sprechen auf die Therapie an

Professor Dr. Nadia Harbeck, LMU München, präsentierte die Daten der Phase-2-Studie, auf deren Resultaten die beschleunigte Zulassung durch die FDA basiert. Alle 184...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.