Manche Hustenreizstopper sind wohl eher Placebos

Helfen Hustenblocker wirklich? © Thinkstock

Hus­tentherapeutika halten in manchen Fällen nicht das, was sie versprechen – vieles ist wohl reiner Placeboeffekt. Zwei Hustenexperten überprüften die Evidenz zur Wirksamkeit der Hustenblocker.

Trockener oder nur gering produktiver Husten ist das Leitsymptom von banalen Atemwegsinfekten und akuten Bronchitiden. Beide Erkrankungen sind überwiegend viral bedingt, weshalb Antibiotika therapeutisch keinen Sinn machen, erinnern Professor Dr. Alyn Morice vom Castle Hill Hospital in Cottingham/UK und Dr. Peter Kardos, niedergelassener Internist in Frankfurt.

Viele Patienten behelfen sich mit freiverkäuflichen, symptomatisch wirkenden Antitussiva. Allerdings sind zumindest einige der Substanzen bei akutem Reizhusten kaum untersucht oder die Wirksamkeitsnachweise stammen aus veralteten Studien mit einer Methodik, die heute keine Zulassungshürde mehr nehmen würde, erklären die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.