Mancher Krebs versteckt sich hinter einer Rheumamaske

Autor: Maria Weiß

Geschwollene Knochen treten oft vor anderen Lungenkrebs-Symptomen auf. © Wikimedia/Drahreg01

Bei entzündeten schmerzenden Gelenken denkt man nicht an erster Stelle an ein Tumorleiden. In seltenen Fällen präsentieren sich jedoch Malignome unter dem Bild entzündlich-rheumatischer Erkrankungen.

Rheumatologische paraneoplastische Syndrome sind zwar selten. Dafür können sie in der Ausprägung sehr charakteris­tisch sein und auf ein noch nicht entdecktes Tumorleiden hinweisen, schreiben Dr. Jan Leipe und Professor Dr. Hendrik Schulze-­Koops von der Rheumaeinheit des Klinikums der Universität München.

Zu solchen „klassischen“ para­neoplastischen Syndromen gehört das seltene palmare Fasziitis- und Poly­arthritis-Syndrom (PFPAS). Hierbei findet man typischerweise die Kombination von Entzündung der palmaren Faszien und Polyarthritiden der Finger- und Handgelenke. Daraus resultieren akut schmerzhafte symmetrische und diffuse Schwellungen der Hände. Im Verlauf kommt es dann zu...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.