Mandel-Karzinom vom Oralsex?

Autor: Rd

Humane Papilloma

 

Viren (HPV) scheinen nicht

 

Zervixkarzinome auszulösen

 

sondern auch Malignome

 

Tonsillen. Das legt eine

 

Metaanalyse umfangreicher

 

Studien nahe.

Laut einer PCR-basierten Untersuchung

enthalten 53 % aller Tonsillenkarzinome

HPV-Hochrisikotypen.

In über 90 % der Fälle handelt

es sich dabei um Typ 16, seltener Typ

18. Von Personen mit mikroskopisch

gesunder Mundschleimhaut weisen

dagegen nur 10 % HPV-DNA auf,

schreiben Privatdozent Dr. J. PETER

KLUSSMANN von der HNO-Klinik

der Universität zu Köln und Kollegen

in der Zeitschrift "HNO". Serologische

Untersuchungen zeigen

zudem, dass Patienten mit HPV-16-

Antikörpern zehnmal häufiger ein

Tonsillenkarzinom entwickeln. Histologisch

findet man die Viren dann

nur in den Tumorzellen nicht aber in

der Umgebung.

Vermutlich handelt es sich beim

HPV-assoziierten Mandelkrebs um

eine eigene Entität,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.