Marcumar-Patienten vor Rucola warnen!

Autor: MW

Rucola erfreut sich als Pizzabelag oder Salatzutat großer Beliebtheit. Ihre Marcumar-Patienten sollten Sie allerdings vor dem würzigen Kraut warnen.

Dr. Mustafa Goz von der türkischen Dicle Universität berichtet von einer 52-jährigen Patientin, die wegen einer tiefen Beinvenenthrombose mit Warfarin behandelt wurde. Nach anfänglich erfolgreicher Einstellung (INR 2,5 – 3), schien die orale Antikoagulation ihre Effektivität eingebüßt zu haben. Selbst mit einer Dosissteigerung von 7,5 mg auf 20 mg/d ließ sich die INR nicht mehr in den therapeutische Bereich bekommen.

Auch Broccoli riskant

Als Ursache erwies sich ein hoher Rucola-Konsum mit zusätzlicher Einnahme in Form von Kräuterzubereitungen. In 100 g Rucola sind neben vielen anderen Vitaminen auch 130 ?g Vitamin K enthalten, schreibt Dr. Goz. Es ist zudem bekannt, dass hohe...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.